Suchfunktion

GPM Staatsanwaltschaft Ellwangen - Polizeipräsidium Ulm

Datum: 24.05.2016

Kurzbeschreibung: 
Zwei Tatverdächtige nach Überfällen auf Juweliergeschäfte verhaftet

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Ulm

Zwei Tatverdächtige nach Überfällen auf Juweliergeschäfte verhaftet

24.05.2016

Ellwangen. Heidenheim. Stuttgart

Zwei Tatverdächtige nach Überfällen auf Juweliergeschäfte verhaftet: Zwei Männer im Alter von 17 und 29 Jahren wurden am Montag bei einer Verkehrskontrolle von der Polizei in Stuttgart festgenommen. Nach den bisherigen Ermittlungen stehen sie im Verdacht, die beiden Überfälle auf einen Heidenheimer Juwelier im Mai 2016 (https://www.newsaktuell.de/archiv/2619366?seite=6) verübt zu haben. Bei der Durchsuchung des kontrollierten PKW VW Touran mit litauischem Kennzeichen wurden über 50 hochwertige Sonnenbrillen, 14 teure Armbanduhren und vier Tischuhren in einem Rucksack aufgefunden und sichergestellt. Die aufgefundenen Brillen und Uhren können einem Raub am 11.05.2016 in Baden Baden und dem Raub in Heidenheim am 12.05.2016 zugeordnet werden. Die Ermittlungen der Polizei in Heidenheim und Baden-Baden dauern an. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen hat wegen der Überfälle auf das Juweliergeschäft in Heidenheim am 04.05.2016 und am 12.05.2016 gegen beide Beschuldigte jeweils einen Haftbefehl wegen schweren Raubes beim Amtsgericht in Ellwangen beantragt. Der Ermittlungsrichter hat beide beantragten Haftbefehle erlassen und Untersuchungshaft angeordnet. Anschließend wurden die beiden Beschuldigten in verschiedene Justizvollzugsanstalten verbracht.

Fußleiste