Suchfunktion

Sicherstellung von 7 Kilogramm Haschisch - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Datum: 09.09.2016

Kurzbeschreibung: Sicherstellung von 7 Kilogramm Haschisch an der Rastanlage Ellwanger Berge - Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl

Sicherstellung von 7 Kilogramm Haschisch - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

09.09.2016

Ellwangen: 

Am Abend des 08.09.2016 wurde an der Rastanlage Ellwanger Berge ein 48-jähriger Mann in seinem Pkw durch Beamte der Verkehrspolizeidirektion Kirchberg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei einer Personenkontrolle konnten einige Gramm Haschisch und über zwanzigtausend Euro Bargeld aufgefunden werden. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen beantragte sodann beim Ermittlungsrichter eine Durchsuchung des Autos. Im Rahmen der angeordneten Durchsuchungsmaßnahme schlugen dann Rauschgiftspürhunde an. Anschließend konnten in einem Versteck im Fahrzeug mehr als sieben Kilogramm Haschisch sowie Amphetamin und zwei Ecstasy-Tabletten aufgefunden und beschlagnahmt werden. Daraufhin wurde auch die Wohnung des Beschuldigten in einer Großstadt - außerhalb von Baden-Württemberg- durchsucht. Dabei konnte ein weitere Platte Haschisch aufgefunden werden.

Der 48-jährige Beschuldigte wurde am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen dem Haftrichter beim Amtsgericht in Ellwangen vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Kriminalpolizei dauern an.


 

Fußleiste