Suchfunktion

Tötungsdelikt in Herbrechtingen: Antragsschrift im Sicherungsverfahren wegen Totschlags

Datum: 11.03.2016

Kurzbeschreibung: Staatsanwaltschaft Ellwangen erstrebt Unterbringung eines 34-jährigen Mannes wegen Totschlags

Tötungsdelikt in Herbrechtingen: Antragsschrift im Sicherungsverfahren wegen Totschlags

Staatsanwaltschaft Ellwangen erstrebt Unterbringung eines 34-jährigen Mannes wegen Totschlags

11.03.2016 Ellwangen. Herbrechtingen

Die Staatsanwaltschaft Ellwangen hat bei der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Ellwangen den Antrag gestellt, die Unterbringung eines 34-jährigen Mannes in einem psychiatrischen Krankenhaus anzuordnen.

Die Anklagebehörde geht davon aus, dass der Beschuldigte Ende November 2015 in Herbrechtingen im gemeinsam mit seinem Vater bewohnten Haus seinem Vater mindestens 77 Stich- und Schnittverletzungen zugefügt hat, um diesen zu töten. Nach den Ermittlungen sei der Vater des Beschuldigten dann aufgrund der ihm zugefügten massiven Verletzungen und des erheblichen Blutverlustes verstorben.

Der bislang nicht vorbestrafte 34-Jährige, dem in einem Sicherungsverfahren ein Totschlag zur Last gelegt wird, leidet an einer paranoiden Schizophrenie. Die Staatsanwaltschaft geht nach Einholung eines forensisch-psychiatrischen Gutachtens davon aus, dass der Beschuldigte bei seiner Tat nicht in der Lage war, das Unrecht seines Handelns einzusehen. Außerdem soll der Beschuldigte in Folge seines Zustands für die Allgemeinheit gefährlich sein. Er befindet sich nach seiner vorläufigen Festnahme am 29.11.2015 aufgrund eines Unterbringungsbefehls in einer psychiatrischen Einrichtung.

Info:
§ 63 Strafgesetzbuch: Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus
Hat jemand eine rechtswidrige Tat im Zustand der Schuldunfähigkeit (...) begangen, so ordnet das Gericht die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus an, wenn die Gesamtwürdigung des Täters und seiner Tat ergibt, dass von ihm infolge seines Zustandes erhebliche rechtswidrige Taten zu erwarten sind und er deshalb für die Allgemeinheit gefährlich ist.

§ 413 Strafprozessordnung
Führt die Staatsanwaltschaft das Strafverfahren wegen Schuldunfähigkeit oder Verhandlungsunfähigkeit des Täters nicht durch, so kann sie den Antrag stellen, Maßregeln der Besserung und Sicherung selbstständig anzuordnen, wenn dies gesetzlich zulässig ist und die Anordnung nach dem Ergebnis der Ermittlungen zu erwarten ist (Sicherungsverfahren).

Fußleiste